Wüstenprävention und -rehabilitation

Ich bin ein zurückhaltender AUFATMEN-Leser. Das Heft ist mir oft zu dicht und zu voll und wenn der Hefttitel dann noch „Stille“ heisst, wünschte ich mir ein AUFATMEN mit 72 leeren Seiten. Das würde dann auch bei mir den „Aufatmen-Effekt“ geben. Nichts desto trotz lese ich häufig in dem Heft, wenn auch mit zum Teil grosser Verspätung. Darum bin ich auch erst heute auf diesen Artikel in der August – Oktober Ausgabe 2010 (Heft Nr. 3) gestossen.

Der Text stammt von Martin Dreyer, dem Gründer der Jesusfreaks und Herausgeber der Volxbibel. Er berichtet darin über seine Wüstenzeiten und Krisen. Am Schluss des Artikels präsentiert er drei „Checklisten“, die für mich und viele Leser dieses Blogs interessant und anregend sind (AUFATMEN, 3/2010, S. 35):

„Mir wäre einiges erspart geblieben, wenn ich ein paar Lektionen vorher gelernt hätte. Deswegen folgende Tipps:

  1. Höre nicht auf, in deine Ehe zu investieren, egal, wie gross dein Dienst auch ist.
  2. Verbringe ausreichend Zeit mit Hobbys, wo du dich entspannen kannst.
  3. Sorge zuerst für finanzielle Sicherheit, dann kannst Du Gott entspannter dienen.
  4. Jeder Mensch braucht mindestens einen guten Freund, zu dem man hundert Prozent ehrlich sein kann.

Leuten, die gerade in der Wüste sind, möchte ich Folgendes weitergeben:

  1. Höre nie auf zu beten, egal, was du tust und wie es dir geht.
  2. Setz dich weiter Gott aus, geh in Gottesdienste – auch, wenn es nur selten ist.
  3. Nutze die Krise als Chance, es wird einen Punkt geben, wo du zu allem bereit bist.
  4. Zieh alle Register, damit es dir besser geht. Therapie, Seelsorge, Psychopharmaka, Sport – es gibt viel mehr Möglichkeiten als du denkst.

Und für Leute, die Menschen in der Wüste helfen wollen:

  1. Liebe die Menschen bedingungslos und sage es ihnen auch immer wieder.
  2. Hör nicht auf, an sie zu glauben, investiere dich in ihr Leben, wenn das gewünscht wird.
  3. Bete, bitte Gott um Hilfe, inständig und regelmässig
  4. Glaube den Gerüchten nicht, die man sich erzählt, bevor du nicht selbst nachgefragt hast.“
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...